[shutterstock.com: 1211476570, CoinUp]
[shutterstock.com: 1211476570, CoinUp]
Artificial Intelligence

Mitarbeiter-Engagement und Agilität

Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner prognostiziert, dass bis 2021 25 Prozent der digital Arbeitenden täglich einen virtuellen Mitarbeiter-Assistenten (VEA) nutzen werden.

Der Einsatz von virtuellen Assistenten (VAs) am Arbeitsplatz nimmt zu. Für das Jahr 2019 geht Gartner noch von einer Nutzung von 2 Prozent aus.

Das Call Center war das Pilot- und Testfeld für viele Anwender von VAs, aber mit der Demokratisierung der Künstlichen Intelligenz (KI) und der Entwicklung immer genauerer und cleverer Gesprächsoberflächen sind verschiedene Arten von VA entstanden: virtuelle persönliche Assistenten (VPAs), virtuelle Kundenassistenten (VCAs) und VEAs.

Anzeige

 
 

„Wir gehen davon aus, dass VEAs in den kommenden drei Jahren von einer wachsenden Anzahl von Unternehmen eingesetzt werden“

meint Annette Jump, Senior Director bei Gartner.

„Branchen wie Versicherungen und Finanzdienstleister zeigen großes Interesse daran, VEAs intern anzuwenden. Wir haben aber auch erlebt, dass VAs in der IT, im Kundenservice und bei Informationsanfragen eingesetzt werden.“


Links:

Gartner Newsroom

Control the Connected Home with VPA´s

 

Kuratiert von Peter M. Färbinger

leonardo.report

Das Zukunftsmagazin der SAP®-Community zur digitalen Transformation.

Kommentar hinzufügen

Hier klicken um zu kommentieren